Plasma Pen Behandlungen: „Plasma Lifting“ ist auch unter den Namen „Lidstraffung ohne OP“,„Fibroplast-Straffung“, „Plasma-Jet“ oder „Plasma-Pen-Behandlung“ bekannt.


Um einen Termin zu Vereinbaren klicken Sie einfach

hier.


Was ist Plasma und wie funktioniert die Behandlung?

 Plasma ist ionisierte Luft. Mit Hilfe von elektrischer Entladung wird Haut sublimiert, das heißt, sie geht vom festen sofort in den gasförmigen Zustand über. Es werden bei der Behandlung systematisch kleine Punkte in einem Abstand von ca. 1 mm gesetzt, die Haut verdampft, zieht sich zusammen, bzw. verkleinert sich - die gewünschte Wirkung wird erzielt.Überschüssige, erschlaffte Haut verringert sich während der Plasma-Behandlung, Falten werden hierdurch gestrafft. Das Plasma-Lifting erzeugt eine sofort sichtbare Hautstraffung.

 

Wie gehen Sie mit den behandelten Stellen nach der Behandlung um?

 Die ersten fünf Tage wird 3-4 Mal täglich Octenisept Lösung aufgetragen, sowie in den ersten sieben Tagen, Heilsalbe. Es ist sehr wichtig, Sonneneinstrahlung während der ersten Wochen zu meiden, die behandelten Areale müssen daher bei Sonneneinstrahlung mit Lichtschutzfaktor 50 geschützt werden.

 

Wie sieht die Haut nach der Behandlung aus - wie ist der Heilungsverlauf?

 Direkt nach der Behandlung tendiert die Haut dazu gereizt zu sein. Es kann ein leicht brennendes Gefühl aufkommen, das 2 - 3 Stunden anhält. Die Haut schwillt leicht an und ist für ein paar Tage gerötet. Die runden Krusten der verdampften Haut fallen nach circa 5-7 Tagen ab. Sie dürfen nicht abgekratzt werden, sie sollen/müssen von alleine abfallen. Wenn die Krusten abgefallen sind, sieht die neue Haut rosa/rötlich aus. Die Punkte sind, je nach Hauttyp und Alter, noch für weitere 4 - 12 Tage sichtbar, verblassen aber zunehmend und sind mit einer Abdeckcreme gut kaschierbar. Die behandelten Areale können, müssen aber nicht, für mehrere Wochen leicht rosa erscheinen. Diese können dann mit einer getönten Tagescreme sehr gut abgedeckt werden.

 

Bei Behandlung der Augenareale... 

Zwischen dem 1. und 4. Tag schwillt die Haut um die Augen herum extrem an. Auch die Unterlider können bei Behandlung der Oberlider anschwellen und umgekehrt; das ist aber völlig normal. Es bilden sich recht schnell bräunliche Krusten. Diese fallen nach circa 5-7 Tagen von alleine ab. Es ist sehr wichtig, dass die Krusten nicht abgekratzt werden und die Areale – wie oben beschrieben - versorgt werden.

 

Wie viele Behandlungen werden empfohlen um das bestmögliche Ergebnis zu erreichen? 

Sehr oft reichen schon 1 - 2 Behandlungen, 3 Behandlungen sind bei fortgeschrittener Erschlaffung der Haut und je nach Tiefe der Falten/Linien/Narben zu empfehlen.

 

Welcher Abstand sollte zwischen den Behandlungen liegen? 

Ein Mindestabstand von 3 Monaten.

 

Kontraindikationen  

  • Metallpiercings in der unmittelbaren Nähe des zu behandelnden Areals.
  • Aktuelle Entzündungen in unmittelbarer Nähe des zu behandelnden Areals.
  • Herzschrittmacher.
  • Krebs am zu behandelnden Areal.
  • Epilepsie.
  • Diabetes mit schlechter Wundheilung.
  • Kürzlich vorgenommene Hyaluronunterspritzung oder ein Faden-Lifting in der unmittelbaren Nähe des zu behandelnden Areals.
  • Schwangerschaft.

Was sind die Kosten für eine Plasma Pen Behandlung?

Um die Plasma Pen Preisliste anzuschauen klicken Sie einfach hier!